Anonym im Internet mit HIDE.IO

Über ein Virtual Private Network (VPN) kann man fast komplett anonym im Internet surfen. HIDE.IO bietet hierfür kostenlosen Zugang zu deren VPN Servern. Man bekommt 2 GB Datenvolumen pro Monat und kann als Server Standort zwischen Rumänien und den Niederlanden wählen. Für knapp 9 € im Monat bekommt man unbegrenztes Datenvolumen und viele weitere Premium Features.
HIDE.IO ist keine App sondern nur der Anbieter von VPN Servern. Der Service ist somit mit fast allen internetfähigen Geräten nutzbar. Unter anderem auch mit dem Mac und mit iOS.

Virtual Private Network

Durch ein Virtual Private Network lässt sich die IP Adresse und der Standort verschleiern wodurch ein hohes Maß an Anonymität gewährleistet ist. Somit wird der Datenschutz erhöht. Außerdem ist es so möglich z.B. auf YouTube in Deutschland gesperrte Videos zu sehen, oder US Fernsehserien über das Internet zu schauen. Auch Filesharing ist mit VPN kein Problem mehr.
HIDE.IO sollte natürlich nicht für Filesharing verwendet werden, da dies in Deutschland illegal ist. Die Anleitung hier soll euch natürlich nicht zu Filesharing verleiten oder dieses empfehlen. Ich rate euch hiervon ab da es, auch wenn euere IP Adresse durch HIDE.IO verschlüsselt ist, zu Problemen kommen kann, die euch „enttarnen“.
Diese Sicherheit ist natürlich nur gewährleistet solange der Serverbetreiber die IP Adressen der Nutzer nicht herausgibt. Da die HIDE.IO-Server im Ausland stehen und die Betreiber versichern, dass sie keine IP Adressen speichern, sollte das kein Problem sein und ihr seid anonym.

Einrichten unter OS X

Zuerst musst du die Systemeinstellungen-App starten. Hier wählst du die Netzwerkeinstellungen aus und klickst unten links auf das kleine Plus.

hide-io-mac-1

Als Anschluss wählst du VPN aus und als Dienstname wählst du einen beliebigen Namen.
Der VPN-Typ hängt von dem VPN Protokoll welches du auf HIDE.IO ausgewählt hast ab. Es werden alle Typen die hier zur Auswahl stehen unterstützt. Ich verwende üblicherweise und auch hier für die Anleitung „Cisco IPSec“.

hide-io-mac-2

Nachdem du nun auf erstellen geklickt hast, gibst du die Serveradresse, deinen Benutzernamen und dein Passwort ein. Die Serveradresse ist z.B. für einen kostenlosen Account mit Serverstandort Niederlande „free-nl.hide.io“.
Nun musst du noch auf „Authentifizierungseinstellungen“ klicken und dort den Secret Key von HIDE.IO eingeben. Dieser wird dir auf HIDE.IO im Laufe der Installationsanleitung angezeigt.
Klicke nun noch auf „OK“, dann unten rechts auf „Anwenden“ und dann noch auf „Verbinden“.

Einrichten unter iOS

Unter iOS ist die Einrichtung von VPN einfacher als beim Mac.
Um ein VPN auf deinem iOS Gerät zu aktivieren klicke unter den Einstellungen auf Allgemein, dann Netzwerk und dann VPN.
Wenn du nun ein VPN hinzufügst, musst du alle geforderten Daten eingeben und danach mit „Sichern“ abspeichern.

hide-io-ios-1

Nun einfach den Kippschalter anschalten und du bist verbunden. Zur Kontrolle sollte oben links in der Statusleiste ein kleines „VPN“-Symbol erscheinen.

Fazit

Mit diesem kleinen Aufwand ist es möglich fast komplett anonym im Internet zu surfen. Ihr könnt euch bei HIDE.IO gleich hier kostenlos registrieren.
Hier findest du weitere Tipps wie du anonym mit Safari surfen kannst.

Sharing is caring...

Spenden

Unterstütze iAppMag: Flattr this
Was ist Flattr?

Newsletter

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere doch einfach unseren wöchentlichen Newsletter - lese vorher aber die Datenschutzhinweise.
Artikel von Phil
Ich bin Phil, 21 Jahre alt und Admin von iAppMag.de. >>> MacBook Pro (13", Mid 2009), iPhone 5s (spacegrey, 32 GB) und HP x2 210 Detachable mit Windows 10. Schreibe mir eine E-Mail oder per WhatsApp an 06226 9688038.
Alle Artikel von mir

Ersten Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*