Meine Smartwatch: Die Pebble Steel

Die Apple Watch kann seit dem 10. April in den Apple Stores anprobiert werden. Ich habe mir nun eine Smartwatch zugelegt – aber nicht von Apple.

Pebble Smartwatch

Die Pebble Smartwatch gibt es seit einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne seit 2013 zu kaufen. Neben der Standard Ausführung in verschiedenen Farben gibt es auch die Pebble Steel in silber und schwarz.

Die Uhr ist wasserdicht (5 ATM) und wird über 4 Knöpfe bedient. Das schwarz-weiße E-Paper Display bleibt immer an und verbraucht erstaunlich wenig Strom. Der Akku soll bis zu 7 Tage aushalten. Bei mir hält er sage und schreibe 5 ganze Tage.

Die Pebble Smartwatch funktioniert mit iOS und Android. Auf dem iPhone benötigt man eine kostenlose Zusatzapp.


App Icon

Pebble OLD VERSION von Pebble Technology Corp.
Preis: Gratis
Kategorien: Lifestyle, Produktivität,
Kompatibel mit iPhone, iPad, iPod Touch, iPad Mini, iPad Air, iPad Pro,

iOS App Store


Die Verbindung der Uhr mit dem iPhone funktioniert über Bluetooth problemlos. Auch während den letzten Wochen, in denen die Pebble bei mir im Einsatz ist, gab es keine Verbindungsprobleme.

Standardmäßig zeigt die Uhr alle Benachrichtigungen an. Und auch Anrufe können angenommen werden. Außerdem kann man den iOS-Musikplayer mit der Pebble steuern und das Design mit diversen Watchfaces anpassen.
Über die Pebble App kann man auf der Uhr verschiedene weitere Apps und Designs installieren. So findet man hier zum Beispiel Apps für Wetter, Sport und auch einige Spiele.

Ich habe mir die Pebble Steel statt der neuen Apple Watch gekauft, da ich das Design der Uhr sehr schick finde und mich auch die Akkulaufzeit von bis zu einer Woche überzeugt hat.
Die Smartwatch gibt es im offiziellen Online-Store ab 100€. Die Steel-Version kostet 200€.

Sharing is caring...

Spenden

Unterstütze iAppMag: Flattr this
Was ist Flattr?

Newsletter

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere doch einfach unseren wöchentlichen Newsletter - lese vorher aber die Datenschutzhinweise.
Artikel von Phil
Ich bin Phil, 21 Jahre alt und Admin von iAppMag.de. >>> MacBook Pro (13", Mid 2009), iPhone 5s (spacegrey, 32 GB) und HP x2 210 Detachable mit Windows 10. Schreibe mir eine E-Mail.
Alle Artikel von mir

3 Kommentare zu Meine Smartwatch: Die Pebble Steel

  1. Hi,
    hab mich ebenfalls für die Pebble Steel entschieden. Meiner Meinung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Steel einfach unschlagbar. Und ehrlich gesagt haut die iWatch mich nicht gerade um. Finde da einige Android Wear Modell besser und vor allem optisch ansprechender.

    Gruß, Juri.

  2. Ich habe mir die neue Pebble Time vorbestellt 😀

  3. Ich wollte schon lange eine Pebble haben. Leider wird es Deutschen nicht so leicht gemacht. Ein Lob dafür dass es endlich eine Firma gibt die den Kauf ermöglicht. So sollte eine Smartwatch sein. Ich bin begeistert. Leider gibt es noch viel zu verbessern. Die Apps funktionieren nicht wie sie sollten. Wann Daten aktualisiert werden ist unergründlich. Das wären jetzt aber alles Kritikpunkte der Apps. Positiv: die Smartwatch zeigt, auch bei unterschiedlichen Apps, meist die Uhrzeit an – mal größer mal kleiner. Schön eine Uhr zu kaufen die die Uhrzeit anzeigt. Ich glaube mit den Versionsnummern der Uhr und den dazugehörenden Apps gibt es Probleme. Aber die werden hoffentlich noch behoben. Es könnte eine tolle Smartwatch werden – mit permanenter Anzeige, mehrere Tage lang, absolute Spitze. Jetzt muss ich mein Handy und meine Uhr immer laden – das ist die Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*